Natursteingewinnung - Bodendeponie - Gabionen

Leistungen, die sich sehen lassen können
Seit 1908 wird im Schotterwerk Moersdorf – unmittelbar an der heutigen Autobahnausfahrt
„Wasserbillig“ – Naturstein abgebaut und verarbeitet. Unter der Leitung von Dipl.-Ing. (FH) Uwe Bälder produzieren heute 10 Mitarbeiter mit modernster Technik auf einer Fläche von 30 ha Straßenbaumaterialien und Zuschlagstoffe für die Beton- und Asphaltindustrie. Jahr für Jahr werden ca. 200.000 t unbelasteter Erdaushub angenommen sowie etwa 250.000 t Schottermaterial verkauft. Das Leistungsspektrum des Schotterwerk Moersdorf umfasst die Bereiche Rohmaterial, Bodendeponie sowie Gabionenkörbe.

1961 Übernahme des Steinbruchs durch Familie Elenz-Görtz
1971 Bau einer stationären Brechanlage
1993 Eröffnung der Bodendeponie
1994 Neue Vorbrechereinheit
2002 Modernisierung der gesamten Anlage und neue Entstaubungsanlage
2006 Vertrieb von Drahtgitterkörben
2008 Erschließung der neuen Erweiterungsflächen
2018 Errichtung von drei Grundwassermessstellen


Luftbilder